Inglot zwischen Warm und Kalt

Hallo zusammen!

Unsere aktuelle Inglot-Blogparade soll uns ja animieren unsere Lidschatten (und alle anderen Produkte) der Marke Inglot öfters zu nutzen. Das klappt bei mir total gut, denn seit ein paar Tagen schminke ich mich ausschließlich mit meinen Inglot-Lidschatten. Dabei ist ein AMU herausgekommen, was ich unheimlich gern mag und euch nicht vorenthalten möchte, auch wenn ich heute eigentlich nicht an der Reihe bin, sondern Kristina, OliLinda und Sally.

Geschminkt habe ich mein AMU mit den Lidschatten dieser Palette.

DSC_11251

DSC_12911

AMC 52 / Pearl 402 / Pearl 405 / Pearl 407 / AMC Shine 103

Bei Cream habe ich die Technik des Halo-AMUs gesehen und da Paphio vor einiger Zeit in einem grandiosen MakeUp einen kühlen Lidschatten mit einem warmen kombinierte, wollte ich das alles zusammen mal ausprobieren. Hier seht ihr nun das Ergebnis!

DSC_1692_warm1

DSC_1693_warm1

Für das AMU habe ich zuerst die p2 forever intense eyeshadow cream in 050 just can’t wait aufgetragen. Anschließend platziere ich den schimmernden Taupe-Ton (Pearl 402), der tendenziell eher kühl ist, im inneren und äußeren Drittel des Lides und in der Lidfalte, sowie auf dem unteren Lid. Dabei achte ich darauf, die Mitte des Lides frei zu lassen, damit die Halo (oder auch Lichthof) entstehen kann. Mit dem Schokobraun mit Goldglitzer (AMC 52) vertiefe ich das äußere V und die Lidfalte. In die Mitte setze ich den warmen Bronzeton (Pearl 405) und toppe diesen mit dem Gold-Korall (Pearl 407). Mit MAC Bisque verblende ich die Kanten etwas, den Innenwinkel hellt MAC MSF Lightscapade auf. Mascara, fertsch!

DSC_1707_w1

DSC_1708_w1

Auf meinen Lippen trage ich den KIKO Velvet Mat Lipstick in Pink Carnation. Meine Wangen ziert NYX Silky Rose.

DSC_1688_warm1

Mir gefällt die Kombination von warmen und eher kühlen Tönen auf dem Lid unheimlich gut. Insgesamt wirkt das AMU durch das Bronze doch recht warm, wohingegen der Lippenstift eher auf der kühleren Seite ist. Hach, make up and science 😀

Zum Schluss habe ich noch ein Bild für euch, was ihr vielleicht auch schon auf Instagram gesehen habt. Kurze Info: ich habe Bilder gemacht, die mir beim späteren Sichten sehr kühl vorkamen (Weißabgleich auf AUTO bei blauem Himmel und Schatten). Daher habe ich etwas an der Farbtemperatur rumgespielt und die Bilder wärmer gemacht. Tatsächlich konnte ich mich letztendlich gar nicht so recht entscheiden, welche Version mir besser gefiel. Euch gefiel auf Instagram tendenziell die warme Variante besser, die ich hier im Post auch letztendlich verwendet habe. Andere rieten zur goldenen Mitte.

page

Irgendwie haben ja tatsächlich beide Temperaturen was für sich. Hier habe ich aber auch noch die goldene Mitte für euch, die es am Ende doch wirklich gut trifft. (Ich war nur zu faul alle Bilder nochmal anzupassen, deswegen habe ich die goldene Mitte im Post nicht verwendet..)

page11

So. Und was denkt ihr euch jetzt?

a) Ah! Voll schön ♥

b) Alter, die hat ja Probleme im Leben… pfff

c) Für mich sieht das alles blau und schwarz aus -.-

d) Sie spricht mir aus der Seele!

Bis bald!

_STEF

12 thoughts on “Inglot zwischen Warm und Kalt

  1. Der Schimmer der 407 ist einfach toll, der Farbton ist so super und wenn ich nach Empfehlungen bei Inglot gefragt werde wird der immer auf jeden Fall genannt ^.^

    1. Die 407 hat fast jeder, der Inglot Lidschatten besitzt 🙂 Ist aber einer der Töne, die ich am wenigsten benutze.

  2. Haha wollte auch direkt schreiben: Watt, ich seh nur weiß und gold 😀
    Halo Makeup habe ich heute bei Manny MUA auf Youtube wieder gesehen, schöne Technik (die meine engstehenden Augen jetzt nicht wirklich umschmeichelt…. ;)) – und ich liiiiebe Inglot einfach, möchte meine Lidschatten demnächst auch mal zeigen!

    1. haha Ich bin da flexibel 😉
      Mh, theoretisch nicht so gut geeignet, hast du das mal ausprobiert? Der Innenwinkel muss ja jetzt nicht so megadunkel werden.
      Yas, zeig uns deine Inglot-Lidschatten. Wenn du es bis Sonntag schaffst, kannst du dich auch noch in die Blogparade eintragen!

Und jetzt du :)