Inglot-Blogparade: Matt und Nude

Hallo zusammen!

Und los geht’s mit dem ersten Tag der Inglot-Blogparade. Hier könnt ihr die Übersicht einsehen. Heute gibt es außerdem von Einfach Ina, Talasia und Milchschoki einen Look zu sehen (Links unten).

DSC_11101

Meine Sammlung ist ziemlich übersichtlich und besteht hauptsächlich aus Lidschatten. Neben drei Nagellacken besitze ich noch zwei Produkte für die Lippen.

Heute möchte ich die Inglot-Lidschatten bzw. die Palette zeigen, die ich am meisten nutze. Es handelt sich dabei um Nude-Töne, wer hätte es gedacht. Außerdem kommt eines meiner zwei Lippenprodukte von Inglot zum Einsatz: ein Lip Paint, den ich zudem zum ersten Mal benutze.

DSC_11181

Bis auf den Lidschatten ganz links handelt es sich bei dieser 5er Palette um matte Lidschatten. Diese tragen folgende Nummern von links nach rechts: AMC Shine 135, Matte 378, 357, 341, 328.

DSC_12741

Swatches in umgekehrter Reihenfolge

Die matten Lidschatten sind etwas staubig, mäßig pigmentiert, lassen sich aber prima aufbauen. Wenn ich ein mattes AMU schminken möchte, dann greife ich zu ihnen, weil sie mich nie enttäuschen.

DSC_10961

Lippenprodukte besitze ich nur zwei von Inglot: einen Lippenstift mit der Nr. 846 und den AMC Lip Paint mit Nr. 55. Beides sind Rosatöne, die gut im Alltag getragen werden können.

DSC_13171

Aber kommen wir nun zum Gesamtlook.

DSC_12381

DSC_12391

Für das AMU habe ich zuerst die Rival de Loop Eyeshadow Base aufgetragen. Anschließend habe ich das komplette Lid mit dem matten Rosa (341) grundiert. Danach habe ich das Nougatbraun (357) am oberen Wimpernkranz platziert und verblendet bis mir das Ergebnis gefallen hat. Der Ton kann außerdem im äußeren Winkel in die Lidfalte gezogen werden. Anschließend habe ich mit dem dunkelsten Ton der Palette, einem Aschbraun (378), wiederum den Wimpernkranz betont und verblendet bis ich zufrieden war. Auch hier wieder der Lidschatten in die Lidfalte gezogen. Am unteren Wimpernkranz betonen 357 und 341 das Lid. Mit dem hellsten Ton, einem Beige (328), wird alles etwas verblendet und ein Highlight unter den Augenbraue und in den Innenwinkeln gesetzt. Mascara und fertig!

DSC_12331

DSC_12341

DSC_12261

DSC_12281

Für die Lippen habe ich den Lip Paint mit der Nr. 55 verwendet. Dieser steht bestimmt schon fast zwei Jahre bei mir rum ohne dass ich ihn benutzt habe. Keine Ahnung, was da los war, denn eigentlich ist das Gefühl auf den Lippen echt toll und die Farbe hat einen guten Glanz und was von „my lips but better“. Der Lip Paint neigt zum Auslaufen, aber nicht dramatisch.

DSC_12451

DSC_12361

Und das war’s auch schon von mir zu meinem ersten Inglot-Look. Schaut unbedingt noch bei Einfach Ina, Talasia und Milchschoki vorbei.

Morgen geht es dann weiter mit Lenas Sofa, Smoke&Diamonds, Smoky Eyed und Talasia.

Für alle Beiträge auf meinem Blog, in denen Inglot-Produkte zum Einsatz gekommen sind, einfach hier klicken.

Ich hoffe, mein matter Look hat euch gefallen. Habt ihr auch Produkte von Inglot? Wenn ja, welche? Es gibt übrigens einen deutschen Onlineshop. Ich habe alle meine Produkte aus Polen, dort sind sie um einiges günstiger als hier (zum Vergleich: für meine 5er Palette habe ich in Polen ca. 18 € gezahlt, in Deutschland würde ich dafür 58 € hinlegen).

Ihr wollt auch mitmachen? Na dann los!


Bis bald!

_STEF

22 thoughts on “Inglot-Blogparade: Matt und Nude

  1. Die Farbe auf den Lippen finde ich sehr hübsch, das AMU ist mir ehrlich gesagt viel zu nackig mit den Nudetönen und dann auch noch so ganz ohne Liner ^^ finde auch es sieht ein klein wenig fleckig aus, was man natürlich nur so im Detail sieht. Ich würde ja zu gerne noch was mit deinen bunten Inglots sehen 😀

    1. War mir ja fast klar, dass dir das alles zu unbunt ist und dann auch noch ohne Lidstrich 😛
      Das zweite AMU ist definitiv bunt, nämlich grün 🙂

    1. Dankeschön! 🙂
      Ich dachte mir, ihr malt sicher alle was tolles buntes, da geh‘ ich es mal ruhiger an 😉

  2. Also erst mal ein richtig schöner Look! Aber weswegen ich gerade kommentieren MUSSTE: Wie herrlich ist den deine Beschreibung mit der Nicht-vorhandenen-Katze? xD Sehr gut, da musste ich gerade sehr drüber kichern. 😀

  3. Hach, diese doofen Nummern^^ Ich finde ja die 378 ganz toll und das AMU könnte davon glatt noch mehr vertragen – wobei es so wirklich toll nude aussieht und deine Augen super betont 🙂

    1. Die Nummern sind echt doof :/ Mehr von der 378 würde das ganze noch rauchiger machen. Für den Abend wäre da sicher toll!

  4. Ich finde es schön, dass du mit diesem Nude Look mal eine andere Facette zeigst, die für viele sicher eher die Wahl im Alltag ist. Kann ja nicht jeder so gerne bunt rum laufen, wie wir verrückten. 😉 Die Form finde ich auch interessant. Dass es ein klein wenig fleckig ist, wie Steffi schon anmerkte, ist mir auch aufgefallen- aber ganz ehrlich, das sieht im Normalfall kein Mensch, sondern nur die Kamera. 🙂

    1. Die anderen sind alle so bunt o.o Bunt ist ja auch echt klasse, aber die matten Brauntöne verwende ich eben am meisten 🙂
      Ich glaube, die Flecken kommen von meinen Fältchen am Wimpernkranz. Mir wäre das gar nicht aufgefallen 🙂

  5. Wirklich ein toller Look 😀 Hab selber von Inglot leider gar nichts. Und bei 40€ Preisunterschied Polen vs Deutschland mußte ich grad schon schlucken. Wußte ja schon, dass die Produkte hier mehr als doppelt so teuer sind, aber wenn man das noch mal so liest, da schnackelt es im Kopf noch mal richtig XD
    Freue mich schon auf den zweiten Look von Dir 🙂

    1. Danke sehr <3
      Da hast du absolut recht. Und ich muss zugeben, die Produkte wären es mir gar nicht wert, den deutschen Preis dafür zu zahlen!
      Yay, der zweite wird grüüün!

  6. So dezent der Lidschatten auch ist, aber seine Wirkung verfehlt er nicht. Eigentlich würde ich solche zurückgenommenen AMUs auch total gerne tragen, aber ich schieße meistens über das Ziel hinaus. xD Der/die/das Lip Paint gefällt mir übrigens sehr!

    1. Ihr seid alle so bunt, ich wollte mal zeigen, dass Inglot auch „Alltag“ gut kann 😉
      Lieben Dank! 🙂 haha Ja, manchmal geht dezent auch einfach nicht, egal was man tut, es wird „bold“ 😀
      Das Lippenzeug ist echt toll, muss ich jetzt mal öfters tragen. Da hat die Blogparade doch schon was gebracht 😉

Und jetzt du :)