I’m here, I’m good

Liebe Leute,

was war das nur für ein Jahr? 2015 war ein Jahr, in dem ich unfassbar viele Dinge getan habe. Neue Gelegenheiten haben sich eröffnet, unglaubliche Erlebnisse haben sich ereignet, schwere Entscheidungen waren zu treffen. Und mal ganz unter uns, niemals habe ich gedacht, dass es so endet.

DSC_90501

Ich war viel unterwegs, habe Menschen getroffen, eine Dating-App probiert und sie nach zwei Monaten wieder gelöscht, bin geflogen, habe Urlaub in Amerika gemacht, habe Freundschaften gefestigt, meine Oma begraben und um meine Mama gebangt. Am Ende habe ich mein Leben in Würzburg aufgegeben, bin zurück nach Thüringen gezogen und habe diesen Monat meinen neuen Job begonnen – Vollzeit, damit das mit den zukünftigen Urlauben auch was wird.

Es ist wirklich erstaunlich, was ein Urlaub bewirken kann. Hätte ich nicht gerade drei Wochen USA-Urlaub gemacht, als ich das Jobangebot für Thüringen bekommen habe, hätte ich vor Bequemlichkeit sicher abgesagt. So habe ich es sorglos auf mich genommen meine Wohnung und meinen Job zu kündigen und komplett neu zu beginnen. Es war schon eine ziemlich aufreibende Zeit: daheim ausmisten, Möbel verkaufen, den Kollegen Lebewohl sagen, neue Wohnung suchen, alles vorbereiten, den Umzug planen. Es gab viel Hin und Her, aber das ist wohl bei so einem Umbruch normal. Am Ende hat alles wunderbar geklappt, nicht zuletzt dank der großen Unterstützung durch meine Familie ♥

DSC_90491

Natürlich habe ich mich oft gefragt, ob ich nicht zu schnell entschieden habe. Immerhin habe ich bereits 3h nach meinem Vorstellungsgespräch gekündigt. Es fühlt sich aber wie die richtige Entscheidung an. Wieso auch verharren? Ich fühle mich in meiner neuen Wohnung sehr wohl, auch wenn noch ein paar Möbel fehlen. Meine Kollegen sind bisher auch wirklich nett und offen und machen es mir einfach, mich einzufinden. Die Arbeit selbst ist fordernd, aber andererseits auch sehr dankbar.

DSC_90521

Und mit den Lichtverhältnissen in meiner Wohnung kann ich auch einigermaßen arbeiten 😀

Übermorgen nun werde ich 30 Jahre alt und ich freue mich drauf. Ich habe Vertrauen in mich und in die Welt, in der ich lebe. Ich bin mir sicher, alles wird gut. Und der Rest kommt auch noch 🙂

DSC_90481

Ich hoffe, es geht euch gut und ich drücke uns allen die Daumen, dass 2016 mindestens genauso toll wird wie das vergangene Jahr!

Bis ganz bald

_STEF

6 thoughts on “I’m here, I’m good

  1. Hallloooo schön wieder von dir zu hören. <3 Übermorgen ist morgen oder? Nicht, dass ich dir zu früh gratuliere. xD
    Manchmal sind so Umbrüche eben doch genau das richtige, auch wenn ich selber zugeben muss sehr bequem in Entscheidungsfällen zu sein (ich sage immer gerne, ich warte bis sie von alleine sterben :D).
    Ich glaub ich war noch nie in Thüringen. Iset schön da?

  2. Liebe Steffi. So ein ereignisreiches Jahr!
    Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft und dass du dich toll im Job einlebst.
    Wir müssen uns unbedingt mal wieder treffen 🙂
    Fühl dich gedrückt.

  3. Ich wünsche dir alles alles Liebe zu deinem Geburtstag und es freut mich total, dass alles so gut gelaufen ist und du dich wohl fühlst. Das ist echt schön zu lesen =)

  4. Ein turbulentes Jahr 🙂
    Ich wünsche dir ein neues Lebensjahr voller schöner Momente und es ist schön zu lesen, dass es dir so gut geht [so macht es zumindest den Eindruck ;)]

  5. Lieber spät als nie nun auch mein Kommentar ^^. Freut mich, dass Dir der Umzug gut gelungen ist und die Entscheidung augenscheinlich eine gute war 😀
    Viel Erfolg weiterhin!!

Und jetzt du :)