Nubar Prevail

Heyhey!

Ihr kennt das sicher: ihr habt schon 894356256 Nagellacke und habt immer noch nicht alle Farben oder Marken oder gar Finishes, also kauft ihr fröhlich 956254867 weitere Lacke, um dann festzustellen, dass ihr gar nicht genug Finger habt, um diese Schätze alle gleichzeitig zu tragen. Und so wird es einige Lacke geben, die im Nagellackregal vor sich hin siechen und auf ihren Moment warten. So geschehen bei mir letzte Woche, kein Scherz! Zusammen mit Nubar Vital hatte ich letztes Jahr auch Nubar Prevail bestellt. Und nun das erste Mal getragen.

DSC_0012 (2)1

Nubar Prevail ist ein matter Nagellack, der also von sich aus matt trocknet. Bei manchen Nunance ist das vorteilhaft, bei dieser hier – einem wundervollen bräunlichen Pflaumeton – eher weniger, wie ich finde. Denn ohne Topcoat kommt der wundervolle Schimmer gar nicht so raus. Ganze 15 ml Prevail bekommt ihr für ca. 4€ plus Versand im Auktionshaus.

DSC_00201

Durch die matte Textur deckt Prevail schon nach einer Schicht, die auch rasant trocknet. Ich habe trotzallem zwei aufgetragen, um die Haltbarkeit etwas zu verlängern. Ist das nicht eine großartige Herbstfarbe?

DSC_0007 (2)1

Besonders im Sonnenlicht kann man sehen, dass Prevail eine Art milchigen Schleier besitzt und nicht ganz klar pflaumig wirkt. Der subtile Schimmer ist hier sehr gut auszumachen und gefällt mir wirklich gut. Aber Moment, milchiger Schleier, subtiler Schimmer? Woran erinnert mich das denn? Genau, essie Sable Collar könnte da ähnlich sein. Oder doch nicht? Schauen wir uns das mal an!

DSC_00471

Der Schleier ist schon mal ähnlich, die Grundfarbe nicht 100%ig gleich. Mal schauen, ob sich das vielleicht auf dem Nagel verliert.

page

Die glänzende Variante ist hier Sable Collar, Prevail in seiner matten Reinform. Im Tageslicht (links) könnte man meinen, der Lack wurde einfach mattiert. Einen großen Unterschied sehe ich hier nicht. Im Sonnenlicht sieht man besonders gut den tollen Schimmer, den beide Lacke aufweisen. Prevail ist hier vielleicht etwas streifig, was der Textur zu schulden ist. Was meint ihr? Dupe oder nicht? Wenn ich mir die Tragebilder von Sable Collar so anschaue, komme ich zum Entschluss, dass Prevail dunkler und rötlicher ist. Der Swatch zeigt das hier aber irgendwie nicht.

Eine kurze semi-professionelle Einschätzung meinerseits

Prevail ist ein hübscher Lack! Die Farbe ist wie gemacht für den Herbst, hebt sich aber durch den Schleier und den eher subtilen Schimmer von anderen Lacken ab. Durch die große Ähnlichkeit zu essie Sable Collar, werde ich Prevail wohl aber weitergeben.

Habt ihr einen der beiden Lacke? Gefällt euch matt oder glänzend hier besser?

Bis danndann!

_STEF

Continue Reading

Gravity

…stay the hell away from meeee…

Heyhey!

Letzte Woche habe ich bei Roselyn von Roses of Beauty ein wundervolles AMU namens Gravity gesehen, das sie einzig mit dem Urban Decay Book of Shadows Vol. IV – welches ich euch schon mal hier vorgestellt habe – geschminkt hat. Da ich dieses auch besitze und Roselyn kurz darauf dieses tolle Tutorial veröffentlichte, habe ich das AMU einfach mal nachgeschminkt. Im Nachhinein unterscheiden sich unsere AMUs doch beträchtlich, aber trotzallem fand ich das Ergebnis richtig gut!

DSC_00541

Im Grunde habe ich einfach nur Roselyns Anleitung befolgt und die darin benannten Lidschatten verwendet. Bitte schaut unbedingt zu ihr rüber!

page1

Da der Fokus auf den Augen liegt, habe ich den Rest schlicht gehalten. Auf den Lippen trage ich den NYX Butter Gloss in Strawberry Parfait, den ich euch schon am Dienstag vorgestellt habe.

DSC_00451

Und weil ich so viel Spaß beim Fotografieren hatte, habe ich natürlich auch noch ein paar lustige Bilder geschossen.

page

Wer eine bunte Murmel findet, darf sie behalten :) Diesmal ohne viele Worte, dafür mit hübschen Bildern. Ja ich weiß, lesen ist anstrengend :P

Wie gefällt euch meine Version von Roselyns AMU? Und wer hat das Lied erkannt?

Bis danndann!

_STEF

Continue Reading

NYX Butter Gloss Strawberry Parfait

Heyhey!

Kennt ihr die amerikanische Kosmetikmarke NYX? Vor ein paar Jahren war diese Marke in Deutschland eher unbekannt, aber seitdem sie Ende 2010 bei Douglas eingezogen ist, kennt sie fast jeder. Im Laufe des Jahres brachte NYX etwas Neues auf den Markt und zwar ihre Butter-Reihe bestehend aus Glossen, Lippenstiften und Lip Balms. Und wenn man sich für internationale Kosmetik und Beauty-Blogs interessiert kommt man einfach nicht vorbei an den Produkten ;) Angefixt – wie man so schön sagt – nutzte ich die Chance und besuchte bei meinem Heimatbesuch den Erfurter Douglas, wo es die NYX Butter Glosse gab. Im Netz gibt es endlose Beiträge und Videos mit Swatches, aber vor Ort habe ich mich dann einfach für den – sagen wir mal – dunkelsten entschieden, zumal auch nicht alle Farben da waren. Die Farbauswahl insgesamt ist zwar groß, aber vor Ort kamen mir viele Farben sehr ähnlich und vor allem zu hell vor. Aber jetzt mal weiter im Text und viel Spaß mit der Vorstellung des NYX Butter Gloss Strawberry Parfait.

DSC_000316,99 € / 8 ml / 12 Farben

Butter me up with divine gloss that feels like it melts on lips.

Die Butter Glosse kommen in einer schlichten Plastikhülse in der Farbe des jeweiligen Glosses daher. Auf dem Boden befindet sich ein Aufkleber mit dem Farbnamen, auf der Rückseite findet ihr die Inhaltsstoffe und das Zeichen “cruelty free”. Nach dem Öffnen hält sich der Butter Gloss 12 Monate.

DSC_00151

Im Inneren finden wir einen stinknormalen Flockapplikator, der das Auftragen zu einem Klacks macht.

page2

Strawberry Parfait ist ein schönes, leicht blaustichiges Rosa, welches auf den Lippen sehr natürlich wirkt. Und tatsächlich habe ich beim Auftrag das Gefühl, der Gloss schmilzt auf meinen Lippen. Das Produkt ist überhaupt nicht klebrig und hält für einen Gloss mit 2 Stunden auch relativ lang. Meine Lippen fühlen sich sehr weich und gepflegt an. Lustigerweise riecht der Gloss auch nach Süßigkeiten ;) Er verströmt beim Auftrag einen süßlichen Keksgeruch!

page

Tageslicht / Sonne

Leider überträgt sich diese schöne Farbe nicht ganz so auf meine Lippen. Dort hinterlässt der Gloss eine leichte rosa Tönung und einen schönen Glanz, der die Lippen ausgleicht.

page1

ohne alles / mit Strawberry Parfait

DSC_00321

Mein Fazit

Obwohl ich Lippenstifte und vor allem deckende Produkte für die Lippen total liebe, gefällt mir der NYX Butter Gloss Strawberry Parfait doch unheimlich gut! An Tagen, wo es mal weniger sein soll, trage ich den Gloss gerne, weil sich seine Textur total angenehm auf den Lippen anfühlt, er leicht ist, trotzdem aber länger als normale Glosse hält. Ich muss zugeben, dass ich mir bereits zwei weitere Glosse (und drei Butter Lipsticks) bestellt habe, diese allerdings beim großen Auktionshaus in Amerika, denn dort sind sie einfach günstiger. Alles in allem aber ein gelungenes Produkt und sehr zu empfehlen!

Kennt ihr die Marke NYX? Was sagt ihr zu Strawberry Parfait?

Bis danndann!

_STEF

Continue Reading

Immer wieder sonntags #58

Heyhey!

So lange gab es schon keinen Immer wieder sonntags-Post mehr. Mal sehen, ob ich überhaupt alles zusammenbringe, was ich diese Woche so getan und erlebt habe :)DSC_00591

|Gesehen| The Big Bang Theory, How I met your mother, diverse Serien, zu 3/4 District 9
|Gelesen| Stephen King – Christine
|Gehört| Paramore, Sons of Bill
|Getan| gearbeitet, gelesen, 2x Sport gemacht, 1h Lasertag gespielt, im Jugendhaus gegrillt, mit meiner Freundin beim Mexikaner gewesen und geschnackt, den neuen Kollegen eingearbeitet, viel geredet, mit meiner Freundin beim Griechen gewesen und geschnattert, diverse Konversationen und Verhaltensweisen ausgewertet, über die seltsamen Verhaltensweisen mancher Männer gewundert, die Wohnung ausgemistet und Kartons gepackt, Möbel umgestellt und den Staub der letzten 7 Jahre entfernt ;) , ein AMU nachgeschminkt
|Gegessen| Rohkost und Salat, Obst, Vollkornbrot mit Marmelade, Avocado, Bounty-Muffin, Grillwürstchen und Kartoffelsalat, Salzstangen mit Nutella, Obstsalat mit Joghurt, vegetarische Quesadilla, Tiefkühl-Lasagne, Kinder Riegel, Griechischer Salat mit Flasenbrot, Pita und Tzaziki
|Getrunken| Wasser, Kaffee, Cola light, Pfirsich-Minze-Eistee
|Gedacht| “Ich werd’ aus dir nicht schlau!”, “Ich bin so platt!” (nach 1h Lasertag), “Oho, mal schauen was sich so ergibt!”, “Meine Familie…!” :D
|Gefreut| über nette Worte und Aufmunterung
|Gelacht| über nette Anekdoten
|Geärgert| über das Übliche…
|Gewünscht|  Mh, einen Fortschritt, Veränderung, Rückmeldung
|Gekauft| NYX Butter Lipsticks und Glosse, Urban Decay Revolution Lipstick, p2 Nagellacke
|Geklickt| Blogs

Insgesamt geht es mir nach meiner kleinen Krise schon besser. Es gibt immer noch viele Baustellen, aber ich habe mich wieder geerdet und auch in manchen Bereichen ein Ziel im Blick. Viele Menschen waren wirklich nett zu mir, haben mir zugehört, mich verstanden und liebenswürdige Angebote gemacht. Vielen Dank dafür, das weiß ich sehr zu schätzen. Alles in allem möchte ich es etwas lockerer angehen. Ich muss nicht alles auf Anhieb wissen oder können. Es muss auch nicht alles sofort klappen. Generell ist es wichtig, dass ich weiß, ob ich etwas will oder ob ich es nicht will. Das ist mehr als die halbe Miete und ich denke, ich bin auf einem guten Weg :)

Das gab’s auf dem Blog

Mit einem Klick auf’s Bild kommt ihr zum Beitrag!

DSC_03211Dior Diorshow Mascara: teurer = besser?

DSC_00751Manhattan Birthday Colours created by fans

Am nächsten Wochenende ist das Stramu in Würzburg, ein Festival verteilt über die ganze Stadt, bei dem Straßenkünstler und Musiker ihr Können zeigen. Ich mag die Atmosphäre total gern, die dann in der Luft liegt. Außerdem kommen meine Eltern und optimieren mit mir die bis dahin (hoffentlich) ausgeräumte Wohnung.

Sodann wünsche ich euch noch einen angenehmen restlichen Sonntag und eine bombastische neue Woche!

Wie war eure Woche? Und was liegt in der kommenden an?

Bis danndann!

_STEF

Continue Reading

Manhattan Birthday Colours

Heyhey!

Manhattan greift bei Kollektionen gern auf die Meinungen der Blogger/Kunden zurück. Und so durfte jeder mitmachen bei der Nagellack-Kollektion anlässlich des 50. Geburtstages der Kosmetikmarke. Man konnte Sets gewinnen, mit denen man Nagellack selbst mischen konnte, aber auch einfach so mit Ideen mitmachen, um die Manhattan Birthday Colours created by fans zu entwerfen. Da ich fleißig mitgemischt habe, war Manhattan so nett mir zum Dank vor dem Verkaufsstart schon mal fünf der insgesamt zwanzig Farben zukommen zu lassen. Diese möchte ich euch heute genauer vorstellen.

DSC_00751

Diese fünf hübschen Farben habe ich bekommen, eine bunte Auswahl aus den insgesamt zwanzig Farben.

DSC_00721

Von links nach rechts: Birthday Kiss, Amazing Anniversary, Dance till dawn, Dance Fever und Caramel Candy

Enthalten sind jeweils 11 ml mit einer Haltbarkeit von 30 Monaten. Die Kollektion wird es ab Herbst zu kaufen geben, einen Preis konnte ich nicht finden, ich tippe aber auf etwas zwischen 2,50 € und 3 €.

page

  • Birthday Kiss ist ein dunkelroter Jelly-Lack mit hellroten Glitzerpartikeln. 
  • Amazing Anniversary hat eine petrolfarbene Base mit goldenem Schimmer und schwarzen Glitzerpartikeln. Leider kommt aufgetragen der goldene Schimmer nicht mehr so schön raus.
  • Dance till dawn ist ein fantastisches klares Swimming-Pool-Blau, das (semi)matt trocknet.
  • Dance Fever ist ein dunkles Lila mit blau-pinkem Schimmer. Einen Vergleich zu Chanel Taboo gibt es weiter unten.
  • Caramel Candy ist ein üppiges Caramel-Braun mit metallischem Schimmer. Eine wundervolle Herbstfarbe und der Name passt einfach grandios!

DSC_01021

Je eine Schicht.

Caramel Candy und Dance Fever habe ich schon getragen. Beide ließen sich recht einfach lackieren und sind schnell getrocknet. Die Haltbarkeit war okay, nach einem Tag hatte ich leichte Tipwear. Hier seht ihr Caramel Candy in zwei Schichten plus Topcoat.

DSC_00641

Schon als ich Dance Fever das erste Mal sah, dachte ich mir es könnte sich um ein Dupe zu Chanel Taboo handeln. Also her mit Taboo und schnell mal verglichen. Während sich die beiden in der Flasche noch stark unterscheiden durch den rötlichen Einschlag Taboos, wird dies im Swatch völlig egal und man kann beide nicht mehr auseinanderhalten.

taboo

Hier seht ihr beim Swatch unten Dance Fever und oben Taboo. Bei meiner Dance Fever-Maniküre durfte ein Taboo-Nagel mitmischen und der einzige Unterschied war mMn die Deckkraft. Während Taboo mit einer Schicht blickdicht ist, braucht es bei Dance Fever zwei Schichten um dies zu erreichen. Das war’s dann aber schon mit den Unterschieden. Dance Fever ist also eine gute und günstige Alternative zu Taboo.

Mein kleines Fazit

Ich finde die Strategie Manhattans richtig toll und habe großen Spaß dran bei der Entstehung von Farben mitwirken zu können. Mit zwanzig Farben ist die Kollektion unheimlich groß, aber so ist auch für jeden was dabei. Die mir zugeschickten Farben finde ich allesamt auf ihre Weise toll und werde auch die restlichen Lacke noch tragen. Die Qualität ist wunderbar: der Pinsel ist okay, die Lacke decken mit zwei Schichten und trocknen schnell. Mit Dance Fever hat Manhattan ein tolles Dupe für Chanel Taboo geschaffen, das gefällt mir gut. Weiter so Manhattan, ihr seid auf dem richtigen Weg!

Was sagt ihr zur Kollektion? Wurde euer Vorschlag genommen? Wie gefallen euch meine Farben? Bei winzieee findet ihr übrigens ALLE Farben getragen und beim Blabliblog gibt es einen Vergleich mit anderen Lacken, z.B. essies Leading Lady.

Bis danndann!

_STEFVielen Dank an Manhattan für das Übersenden der Lacke!!

 

Continue Reading
%d Bloggern gefällt das: