Nude, Weiß, Pink

Heyhey!

Letzte Woche habe ich euch eine Maniküre mit den Crackled Studs vom Born Pretty Store beglückt. Heute möchte ich euch eine weitere Maniküre vorstellen, die mit Produkten aus dem Born Pretty Shop entstanden ist.

Meine zweite Wahl fiel auf ein paar Pinsel. Es handelt sich um drei Pinsel mit verschiedener Haarlänge, die für Nailart mit Acrylfarbe geeignet sind. Die Pinsel haben einen schwarzen matten Stiel, der ca. 14 cm lang ist, womit sich gut arbeiten lässt. Leider sind die Aluhülsen nicht besonders fest am Stiel angebracht, so kann man alle drei recht einfach vom Stiel ziehen. Ein wenig Sekundenkleber dürfte dem aber Abhilfe schaffen.

Die Pinsel kosten etwa 2 € und ihr könnt sie hier finden.

DSC_00561

Letzte Woche hat es mich dann in den Fingern gejuckt endlich mal wieder ein kleines Design zu gestalten. Ich konnte mich nicht zwischen Nude, Weiß und Pink entscheiden, also habe ich alles kombiniert. Hier seht ihr nun das Ergebnis.

DSC_00411

Zuerst habe ich eine Schicht des essie not just a pretty face lackiert. Anschließend habe ich versucht mit essie blanc drei Striche versetzt nebeneinander zu zeichnen. Dafür habe ich zwei Schichten benötigt. Zum Schluss habe ich mir den kürzesten Pinsel zur Brust genommen und mit KIKO Carmine Red (aus dem Satin Nail Lacquer Set) eine Art Kontur gezeichnet.

DSC_00451Mir hat es tatsächlich richtig gut gefallen. Ich mochte vor allem den Kontrast von Nude zu Weiß und der pinke Akzent hat noch mal das i-Tüpfelchen drauf gesetzt. Ob das ganze auch mit Acryl-Farbe funktioniert muss ich aber erst noch testen. Ich wüsste allerdings nicht was dagegen spricht.

DSC_00661Für knapp 2 € kann man bei diesen Pinseln nicht meckern. Sie tun was sie sollen und auch wenn die Aluhülse nicht fest sitzt, ist das doch bei dem geringen Preis mehr als zu verschmerzen. Mit dem Code LWL91 bekommt ihr auch hier wieder 10% auf eure Bestellung beim Born Pretty Store!

Wie gefällt euch mein Design? Arbeitet ihr mit Pinseln?

Bis danndann!

_STEF

Das Produkt wurde mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt! Vielen Dank!

Continue Reading

Gradient undereye liner

Heyhey!

Ich habe das Gefühl euch schon seit gefühlten 3 Monaten nichts Geschminktes mehr gezeigt zu haben. Das möchte ich heute pflichtschuldigst nachholen und zeige euch ein kleines Experiment mit Zoeva Kajalstiften. Die Idee kam mir beim Schminken, dass ich die drei fabrigen Kajalstifte einfach mal kombinieren könnte in einem kleinen Farbverlauf. Und da ich das nicht auf dem Lid machen kann (Schlupflider ahoy!), habe ich es einfach auf das untere Lid verschoben.

Der Look

page

Die Produkte

Gesicht

  • Yves Rocher Matte Fluid Foundation in Rose
  • NYX concealer in a jar in light
  • Catrice Skin Finish Compact Powder in transparent
  • misslyn peacock design highlighter
  • MakeUpRevolution Blushing Hearts Blush in Candy Queen of Hearts
  • essence all about matte! fixing powder

Augen

  • Rival de Loop Eyeshadow-Base
  • MakeUpRevolution I heart chocolate Palette: You need love (gesamtes Lid), Thank Friday (Lidfalte), Pleasure Girl (zum Vertiefen und unteres Lid), Endorphines ready (Highlight unter der Braue und im Innenwinkel)
  • Zoeva Graphic Eyes Kajalstifte in Jungle Passion (innen), Paradise (mitte), Hypnotic (außen + Wasserlinie)
  • Catrice Glamour Doll Mascara
  • Catrice Brown-eyed peas, Eyebrow-Set und Brow-Gel

Lippen

  • p2 sheer glam lipstick in P.S. I love you

Im Detail

DSC_027011Die Idee dahinter ist denkbar einfach. Ein sehr leichtes AMU mit leicht betonter Lidfalte und als Eyecatcher der gradient undereye liner. Auf den Lippen trage ich einen sheer glam Lippenstift von p2. Ich besitze nur insgesamt zwei der Reihe und habe sie beim Rumkruschteln wieder gefunden und auf meinem Schminktisch platziert, damit ich sie öfter nutze. Und obwohl sie nicht besonders lang halten mag ich doch das feuchte, sheere Aussehen und trage sie wieder gern.

Wie gefällt euch mein Gradient? Auch schon mal probiert?

Bis danndann!

_STEF

Continue Reading

Immer wieder sonntags #57

Heyhey!

Was für eine Woche! Schon wieder :) Das Wetter war schwül und drückend, dennoch warm. Ich habe die ganze Woche aber nur auf das Wochenende hingefiebert, denn ich sollte nach 8 Jahren endlich meine Freundin Antje mal in München besuchen! Und weil ich so ein Fangirl bin, habe ich auch noch die fantastische Carina von Cream’s Beauty Blog gefragt, ob sie mit mir den Nachmittag verbringen möchte und sie hat Ja gesagt :)

Außerdem habe ich an meinem Blog-Design rumgemacht. Vorher war es arg verspielt und bunt und ich wollte es etwas aufgeräumter und sauberer haben. So habe ich mich für das Theme entschieden, welches ihr nun sehen könnt. Dazu kommt ein verspielter Header, um es nicht ganz so stocksteif zu machen. Die Schriftarten wollte ich noch optimieren, aber ich habe es leider noch nicht auf die Reihe bekommen die .css-Datei zu ändern (bzw. ich suche noch die richtige Zeile…).

|Gesehen| ein paar Bands und viele Menschen in München
|Gelesen| Stephen King – Needful things beendet und Christine angefangen
|Gehört| Dream Theater, Lifehouse, Appearance of Nothing, Versa Emerge, Bands im Backstage/München
|Getan| gearbeitet, gelesen, 3x Sport gemacht, die IG-Mädels nach einem Treffen gefragt, mein Blog-Theme geändert, nach München gefahren, mit Carina die City unsicher gemacht und geschnackt, mit Antje auf dem Tollwood und im Backstage gewesen bis 4 Uhr nachts und halb 6 Uhr morgens tot ins Bett gefallen
|Gegessen| Rohkost und Salat, Obst, Vollkornbrot mit Erdbeermarmelade, Avocado, Baumstriezel mit Zimt&Zucker und einen Döner auf dem Tollwood, selbstgemachte Pizza bei Antje, Muffins von Coffee Fellows
|Getrunken| Wasser, Kaffee, Cola light, Erdbeer-Margeritha und Bier, Iced Macchiato (Kaffee mit Kaffeegeschmack haha) von Coffee Fellows
|Gedacht| “München ist so toll, alle sind so nett!”, “Oh ja, viele Männer mit langen Haaren!” ♥
|Gefreut| über mein WE in München und die vielen tollen Sachen, die ich dort mit Antje und Carina erlebt habe ♥ 
|Gelacht| über viele fröhliche (und teilweise betrunkene) Menschen
|Geärgert| nix
|Gewünscht|  mehr Lockerheit!
|Gekauft| einen Hourglass Lippenstift, Geschenke für zwei Freundinnen, eine Yankee Candle Partner-Kerze
|Geklickt| Blogs

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und das gab’s bei mir diese Woche
(Mit einem Klick aufs Bild kommt ihr zum Beitrag!)

DSC_01241MakeUpRevolution I ♥ chocolate Palette

page2Gesprenkelte Nieten auf Rot

pageRügen! Ostsee! Urlaub!

DSC_00371Mein Brazilian Look

Wie war denn eure Woche? Sicher nicht so toll wie meine :P

Ich wünsche euch eine gute Nacht und eine traumhafte neue Woche. Nur noch drei Tage arbeiten, dann habe ich Sommerurlaub für 3 Wochen! Wuhu!

Bis danndann!

_STEF

Continue Reading

Blogparade: Zeig uns deinen Brazilian Look!

Heyhey!

Die liebe Michelle hat mich auf die Blogparade aufmerksam gemacht, bei der es darum geht seine Interpretation eines Brazilian Looks zu schminken. Da die Aktion bis zum 29.07.14 verlängert wurde, möchte ich meine Gelegenheit nutzen und noch mitmachen. Es gibt tolle Preise zu gewinnen, also ran an die Pinsel und macht einfach mit! Alle Infos findet ihr hier.

Für mich steht Brasilien für Lebensfreude und Leichtigkeit, die zuletzt beim Spiel der Brasilianischen Elf ja irgendwie nicht so ganz zum Tragen kam. Da hat man den jungen Männern einfach zu viel Verantwortung auf die Schultern gepackt; die Tränen der Fußballer sprechen für sich.

Trotzallem kommen mir beim Thema Brasilien auch gleich die Farben der Flagge in den Sinn: gelb (in meinem Fall gold), blau und grün. Ich habe versucht ein frisches Grün mit einem warmen Gold im AMU zu kombinieren. Auf die Wangen kommt etwas Bräune ein leichter Glow, die Lippen sind in ein leichtes, pflegendes Rosa getaucht. Hier nun seht ihr mein Beitrag zum Brazilian Look!

DSC_00371

DSC_00381

Die Produkte

Gesicht

  • Yves Rocher Matte Fluid Foundation in Rose
  • NYX concealer in a jar in light
  • Benefit get even Puder in 02
  • misslyn peacock design highlighter
  • MakeUpRevolution Blushing Hearts Blush in Candy Queen of Hearts
  • essence all about matte! fixing powder

Augen

  • p2 forever intense eyeshadow cream in 050 just can’t wait
  • MAC Lucky Green (bewegliches Lid), Amber Lights (Lidfalte), Romp (äußeres V), Goldmine (Innenwinkel)
  • MUR I heart chocolate Palette: You need love (zum Verblenden und als Highlight)
  • Zoeva Graphic Eyes Kajalstifte in Jungle Passion
  • p2 impressive gel kajal in 020 dramatic brown
  • Catrice Glamour Doll Mascara
  • Catrice Eyebrow-Pencil in Brown-eyed peas und Brow-Gel

Lippen

  • essence wave goddess LE tinted lip balm 01 loose your heart on the board

Im Detail

hintergrund DSC_00341

Auf den LippenDSC_94521Auf den Lippen trage ich den essence tinted lip balm der aktuellen wave goddess LE in 01 loose your heart on the board. Zuerst dachte ich der balm hinterlässt nur einen minimalen Farbtupfer auf meinen Lippen. Den Bildern nach zu urteilen färbt er diese aber doch relativ gut ein. Ich trage hier 3 – 4 Schichten.

Das ist also mein fröhlich grün-goldener Brazilian Look. Mir gefällt er sehr gut, da er mir eine Fröhlichkeit vermittelt ohne over the top zu sein. Also schaut doch mal bei Michelle vorbei und pinselt einfach euren Brazilian Look noch bis zum 29.07.14

Wie gefällt euch meine Umsetzung? Habt ihr auch mitgemacht?

Bis danndann!

_STEF

Continue Reading

Urlaub im Wohnmobil: Auf nach Rügen!

Heyhey!

Der ein oder andere hat es sicher mitbekommen, ich war vor einigen Wochen mit meiner Familie das erste Mal mit einem Wohnmobil unterwegs. Da ich ja in zwei Wochen schon wieder Urlaub habe, ist es langsam an der Zeit euch was zu berichten und ein paar Bilder zu zeigen. Ich hoffe ihr seht es mir nach, dass ich euch nicht mit Bildern von allem vollballer, was ich selbst gesehen habe. Ich hab im Urlaub das manuelle Fotografieren für mich entdeckt und viel ausprobiert, d.h. es ist auch viel einfach nichts geworden oder sieht blöde aus.

Ich verschone euch jetzt mal mit 58560 Bildern des Wohnmobils. Nur soviel, es war ein sehr großes Wohnmobil für 2 – 6 Personen geeignet. Die Ausstattung war super, mit kleiner Küche, Bad mit Dusche, einem Doppelbett und Alkoven. Ich habe auf dem umgebauten Küchentisch geschlafen und das wirklich sehr gut, da gab es nichts zu meckern!

Unser erstes Ziel vom schönen Thüringen aus war Silz/Nossentin in ca. 430 km Entfernung in der Nähe der Müritz. Dort verbrachten wir am Fleesensee zwei Nächte und machten in Waren (Müritz) eine Schiffstour über die drei Seen Müritz, Kölpin- und Fleesensee. An dem Tag war es unheimlich windig, ich habe es trotzdem zusammen mit meinem Bruder einige Zeit auf dem Oberdeck ausgehalten. Auf dem Rückweg haben wir noch einen Stop im Berberaffen-Wald Malchow gemacht und dort die frei umherlaufenden Berberaffen bestaunt. Die waren eher langweilig drauf und lagen nur rum.

page1Anschließend ging es für uns über Alt Schwerin, wo wir das Agroneum besuchten, in das ca. 100 km entfernte Warnemünde an der Ostsee. Dort haben wir uns den Hafen angeschaut und die Schiffe und Kreuzer bestaunt, die meterhoch über den Wohnhäusern auftauchten. In Warnemünde habe ich auch ein absolut episches Softeis mit Lakritzstreuseln gegessen, die ich mir dann auf meine Schuhe, mein Tuch und in meinen Lederjackenärmel geschmiert habe …

Von Warnemünde aus ging es dann nach Rügen. Nach 170 km und 2 Stunden Fahrt waren wir in Lohme angekommen. Als wir vom Berg nach unten Richtung Ort fuhren, hatte man einen grandiosen Blick auf die Ostsee, der mich total beeindruckt hat. Da bisher nur ich und mein Papa vor 85 Jahren mal an der Ostsee waren, wollte mein Bruder direkt runter ans Wasser. Wir sind über einen kurzen Fußweg durch den Wald an den Strand gekommen und waren erstmal total platt vom großartigen Anblick der endlosen Ostsee.

pageAm darauffolgenden Tag hatten wir die tolle Idee zum Kaiserstuhl zu wandern. Durch den Wald gab es den Hochuferweg, der direkt an den Klippen entlang zum Kaiserstuhl geführt hat. Wir haben uns aber für die Victoria-Sicht nebenan entschieden, da diese kostenfrei ist und man so auch den Kaiserstuhl sehen konnte. Die beste Idee, die wir dann hatten, war am Strand wieder zurück zu laufen. Also ging es nach den 4 gelaufenen km noch mal 2 km weiter, bis wir zum Strand kamen. Es stellte sich heraus, dass es wohl nicht das Schlauste war was wir je entschlossen hatten, denn der Strand besteht aus Steinen verschiedener Größen und ist ätzend zu laufen. Trotzallem hatten wir viel Spaß mit Steine fitscheln, Felsen bewerfen und Türme bauen :D Nach insgesamt 13,5 km und mehrfach kaputten Knien kamen wir nach insgesamt 5 Stunden Wandern wieder am Wohnmobil an und sind anschließend halb verhungert Essen gegangen. Es gab Labskaus, brauch ich jetzt auch nicht jeden Tag :)

Nach zwei Nächten brachen wir auch hier wieder auf Richtung Stalsund, wo wir das Ozeaneum besuchten. Unsere vorletzte Nacht verbrachten wir auf einem Campingplatz in Stahlbrode mit direktem Blick auf die Ostsee und Rügen ♥ Am nächsten Tag ging es dann schon wieder Richtung Süden in den Spreewald nach Schlepzig. Dort konnten wir auch in einem Lokal das Deutschlandspiel gegen die USA verfolgen. Am nächsten und letzten Tag ging es dann wieder in die Heimat nach Thüringen.

Insgesamt war es eine interessante Erfahrung mit einem Wohnmobil Urlaub zu machen. Wir haben innerhalb einer Woche unheimlich viel gesehen und gemacht und ich habe mal wieder gemerkt, wie schwer es mir fällt mich in Gruppen einzufügen :D Ich danke meinen Eltern und meinem Bruder für diesen tollen Urlaub und verspreche mich beim nächsten Mal besser zu benehmen :)

Wart ihr schon mal auf Rügen oder an der Ostsee? Macht ihr auch Urlaub mit dem Wohnmobil?

Bis danndann!

_STEF

Continue Reading
%d Bloggern gefällt das: